Ding, Dang, Dong – BAYERNS 1000. SIEG UND DIE LUST, DIE KEINE FRAU EINEM BORIS BECKER VERSCHAFFEN KANN

24.10.2015  |  FC BAYERN – FC KÖLN  |  4 : 0

Natürlich hätten wir auch im Internet nachgucken können. Klick und Klick und Klick und schon hätten wir ihn gehabt: den ersten Bundesliga-Sieg des FC Bayern. Wann und wo und gegen wen. Doch derlei historische Recherchen benötigen elegantere Stilmittel, weshalb wir in den Keller tapsten und was suchten? Genau: Unsere uralten Kicker-Ausgaben. Denn Ereignisse aus dem letzten Jahrhundert erscheinen uns angemessener untersucht auf bedrucktem Papier.

“Ding, Dang, Dong” wird präsentiert von:

classy10.com

simply the best

Nach einigem Gekrusche wurden wir fündig. Saison 1965/66, 2. Spieltag, 21. August, Anstoß 16 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße, 30 000 Zuschauer, FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt, Endstand: 2:0. Die Tore schossen Ohlhauser (24.) und Nafziger (87.). Sepp Maier erhielt die Note 1, der 19jährige Franz Beckenbauer die Note 2.

Seitdem folgten 1713 weitere Bundesliga-Partien des FCB, 998 davon siegreich – und am letzten Samstag nun (Anstoß 15.30 Uhr) der 1000. Erfolg: ein souveränes 4:0 gegen den 1. FC Köln. Die Treffer erzielten Robben (35.), Vidal (40.), Lewandowski (62.) und THOMAS Müller (77.). GERD Müller ging beim 1. Bundesliga-Sieg des FC Bayern vor einem halben Jahrhundert übrigens leer aus und erhielt nur die Note 3.

1000 Siege. Der Tennisspieler Roger Federer hat diese Zahl vor etwa neun Monaten erreicht. Der Galopper Hein Bollow schaffte dies sowohl als Reiter wie auch als Trainer. Und nun der FC Bayern im deutschen Fußball. 1000 Siege – jeder einzelne davon erstrebenswert. Und köstlich. „Ein Sieg“, schwor Boris Becker 1999 als Kapitän des deutschen Daviscup-Teams, „ist eine unglaubliche Lust.“ Und verkündete voller Erfahrung: „Eine Frau kann einem diese Befriedigung nicht geben.“

A propos: In ganz frühen Zeiten der Bundesliga pflegten manche Bayern-Kicker ihre Siege gerne in einem Münchner Freudenhaus namens Leierkasten („Du kommst als Fremder und gehst als Freund“) zu feiern. Derlei Gepflogenheiten gehören seit der Erfindung des fotografierenden Mobiltelefons der Vergangenheit an. Die Sieger stünden 5 Minuten nach ihrem Kommen als Freunde im Netz.

Doch gefeiert wird nach wie vor. „500 Liter Freibier“, verkündete am Samstag der Stadionsprecher nach Abpfiff, spendiere eine Brauerei anlässlich des 1000. Sieges, außerdem gebe es des Jubiläums wegen auch noch 10 % Nachlass auf alle Fan-Produkte in den Shops der Arena.

Wo demnächst garantiert auch ein 1000-Siege-Trikot offeriert werden wird. Um wieder Tausende von Geld-Siegen zu erringen.

Jupp Suttner

DING (super):  Ein 4:0 zum 1000er-Jubiläum.

DANG (auch nicht schlecht):  Dass der FCB mit  nunmehr 10 Startsiegen einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt hat. 

DOOOOOONG (beruhigend):  Dass Robben nach langer Verletzungsphase so wirbelt, als hätte es nie eine Pause gegeben. 

classy10.com

simply the best

Rate this post
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments