Rennen wie die Jungs von der Playstation

Freitag, 18.1.2019, 20.30 Uhr, Auswärts-Match bei der TSG Hoffenheim

Freitag, 18.1.2019, 20.30 Uhr, Auswärts-Match bei der TSG Hoffenheim

by Jupp Suttner

B eim FC Bayern sprechen sie momentan gerne davon, dass es im Grunde ja nur drei Punkte Rückstand auf die mit sechs Zählern Vorsprung führende Borussia aus Dortmund seien. Denn in Münchner Kreisen setze man voraus, heißt es, dass das Match gegen den BVB im April ja sicherlich gewonnen werde. Offensichtlich ist das Mia-san-mia-Gedröhne zum FCB zurückgekehrt.

Voraussetzung freilich, um diese Theorie in die Praxis umzusetzen: Dass alle anderen Gegner bis hin zum Gipfeltreffen am 6.4. erst einmal mirnichtsdirnichts weggeputzt werden. Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann braucht also absolut keinen Motivationstrick anzuwenden, um seine Kicker heiß zu machen. Er braucht ihnen nur von dieser bajuwarischen Drei-Punkte-Arroganz zu erzählen – und seine Jungs werden rennen, als befänden sie sich auf der Playstation und nicht im wahren Leben.

Schließlich haben ja auch die Badener etwas vor – nämlich vorzurücken. Um vom momentanen 7. Tabellenplatz aus einen besseren Rang als Rangnick zu erreichen. Dann hätte Nagelsmann in der nächsten Saison als RB Leipzig-Coach ein besseres Standing. Und so wie zwischen dem BVB und dem FCB sechs Punkte liegen – so liegen auch zwischen Redrasenballsportbull und Hoffenheim sechs Zähler.

Na ja, werden sie sich in Hoffenheim denken, eigentlich sind es ja nur drei…

Jupp Suttner

4.4 (88.57%) 7 votes

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei