PRINZ HARRY UND DIE SCHALKE-FRAGE

FUSSBALL IST DING, DANG, DONG.
ES GIBT NICHT NUR DING.

(Kick-Philosophie des einstigen FC Bayern-Trainers Giovanni Trapattoni)

 

FC Bayern-Schalke 04 5:0 (2:0)

 

PRINZ HARRY UND DIE SCHALKE-FRAGE

 

Wieso tauchten letzte Woche Prinz Harry und Meghan auf der Geschäftsstelle von Schalke 04 auf?

Sie zogen Erkundigungen ein, wie es sich ohne Titel denn so lebt.

Schalke gilt zur Beantwortung dieser Frage als ausgesprochene Fachkraft. Und wird es nach diesem Samstagabend in der Münchner Allianz Arena zumindest noch eine weitere Saison lang bleiben.

Tralalalalalaaaa… Schaaaaalke nullviiiier – sang die Münchner Südkurve, als die Gäste dem Resultat ihres Vereinsnamens gerecht geworden waren nach kassierten Treffern von Lewandowski, Müller, Goretzka und Thiago.

Tralalalalalaaaa… Schaaaaalke nullfüüüüüünf – sang die Münchner Südkurve, als Gnabry den Schlusspunkt setzte und damit Carmen Thomas in Erinnerung rief.

Mit fast einem halben Dutzend Treffern in Führung, der etlichen Verletzten im Kader wegen wenig Konkurrenzdruck innerhalb des Teams – und dennoch rannten und pressten die Münchner wie die Wiesel und hielt Goretzka einen Balljungen an, das Spiel zu beschleunigen: als stünde es 0:0 und Spitz auf Knopf. „Wenn sie einen Lauf haben“, so Flick, „dann wollen sie halt noch mehr Tore erzielen.“ Womit der FCB nun bereits die beste Tordifferenz aller 18 Bundesligisten besitzt.

„Wir haben den Gegner kaum atmen lassen“, freute sich Hansi Flick. Seine Kicker brillierten teilweise wie beflügelt, nachdem sie erfahren hatten, dass das Flügerl-Team aus Leipzig ein paar Stunden zuvor in Frankfurt böse gerupft worden war.

„Für uns war es ein sehr gelungener Spieltag“, so Flick. Der FC Bayern rangiert jetzt nur noch einen Punkt hinter der Tabellenspitze, was bedeutet: Der FCB hat es ab sofort wieder selbst in der Hand, den 8. Titel hintereinander zu erobern.

Womit ihnen garantiert eines erspart bliebe: Eine Anfrage von Harry und Meghan.

Jupp Suttner

 

DING (super): Dass der FC Bayern nur noch einen Punkt hinter RB Leipzig liegt.

DANG (auch nicht schlecht): Dass ausgerechnet dem Ex-Schalker Goretzka das schönste Bayern-Tor gegen Schalke gelang.

DOOOOOONG (beruhigend): Dass der FC Bayern nun wieder aus völlig eigener Kraft Deutscher Meister werden kann.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei