Warum FCB-Fans den Bruno so lieben

Samstag, 20.10.18, 15.30 Uhr Auswärts-Spiel beim VfL Wolfsburg

by Jupp Suttner

 

W as haben der FC Deutschland und der FC Bayern gemeinsam? Den momentanen Nichtbesitz von ABSOLUTEN Weltklassespielern, für die irgendjemand rasch mal 100 Millionen Euro hinblättern würde. Bedeutender Unterschied freilich:

Jogi Löw kann sich solche Kicker nur schnitzen.

Der FC Bayern hingegen kann sie kaufen.

Auch der VfL Wolfsburg könnte derlei (Jargon:) „Granaten“ erwerben. Also Spieler, die nicht auf Diesel laufen, sondern mit Super.Super. Aber nach #Wolfsburg zu ziehen, ist halt ähnlich sexy wie kratzende Wollstrümpfe zu tragen. Welche Spielerfrau zieht da schon mit.

Trotzdem halten wahrhafte Bayern-Fans bei Fernseh-Übertragungen gerne zum VfL – zwengs dem Bruno. Bruno Labbadia. Der Coach der VW-Städter hat von 1991 bis 1994 in München gekickt und dabei 28 Treffer erzielt. Vor allem aber:

Er hing sich in jedem seiner 82 Matches rein, als wäre es das letzte Spiel seines Lebens. Dafür gedenken die FCB-Freaks seiner immer noch ausgesprochen positiv.

Hängen sich am Samstag nun derart hitzig seine Wolfsburger Spieler gegen den FCB ‚ rein, als wäre es das letzte ihres Lebens und gewinnen es – dann könnte es eventuell das letzte Spiel von Niko Kovac gewesen sein. Beim FC Bayern.

Wobei freilich eines feststeht: Bruno Labbadia – wird sicher nicht Kovac‘ Nachfolger. Die Liebe hat auch Grenzen.

Jupp Suttner

Volkswagen Arena
4.5/5 - (2 votes)
Written By
More from Jupp Suttner
Die FC Bayern-DING DANG DONG-Kolumne von Jupp Suttner: MIA SAN MIA – UND VERSCHÜTTEN GERNE BIER
JUPP SUTTNERs FC BAYERN-KOLUMNE: FUSSBALL IST DING, DANG, DONG. ES GIBT NICHT...
mehr lesen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments